Wie es gelingen kann, Geld besser anzulegen

Im letzten Blogbeitrag „Geldanlage ist einfach, aber nicht leicht“ habe ich deutlich gemacht, wie wichtig es ist, die Verhaltenslücke des Anlegers zu schließen. In diesem Beitrag möchte ich gerne erste Hinweise darauf geben, wie erfolgreiche Geldanlage gelingen kann.

Dafür solltest Du erst einmal umdenken. Vergiss all die schönen Versprechen auf den Titelblättern der Anlegermagazine und die tollen Tipps mancher Anlageberater. Du musst Dich daran gewöhnen, bei der Geldanlage eine demütige Grundhaltung anzunehmen. Dein Ziel sollte es „nur“ sein, möglichst viel von den Renditemöglichkeiten, die der Markt Dir ohne großen Aufwand zur Verfügung stellt, mitzunehmen. Aber die Jagd nach dem Schnaps oben drauf solltest Du bewusst nicht mitmachen, denn sie führt in aller Regel zu Frust und deutlich schlechterem Abschneiden als der Marktdurchschnitt.

Du kannst Dich davon überzeugen, dass die Jagd nach Renditen nicht funktioniert, wenn Du auf die Homepage vom Indexanbieter S&P1 schaust. Dort werden laufend aktualisierte Daten zum Erfolg von professionellen „Renditejägern“ zur Verfügung gestellt.
([1] https://us.spindices.com/spiva/#/reports)

Aber was ist die Lösung? Du brauchst einen klaren Plan. Das Rezept für erfolgreiche Geldanlage ist einfach und zeitlos. Seit vielen Jahrzehnten wird es von den führenden Köpfen der Finanzmarktforschung in zahlreichen Büchern und Artikeln beschrieben. Mit einer klaren Empfehlung zur Nachahmung.

Allerdings haben wir in der Praxis die Erfahrung gemacht, dass praktisch niemand das Rezept in seiner Klarheit über den erforderlichen Anlagezeitraum umsetzt, geschweige denn durchhält. Wir sind als Menschen schlichtweg nicht dafür gemacht, die Unsicherheit über eine halbe Ewigkeit auszuhalten.

In den vergangenen fünf Jahren haben wir das genial einfache Rezept so angepasst, dass es in guten und schlechten Börsenjahren auch verdaulich ist. Wenn Du Interesse daran hast zu erfahren, wie erfolgreiche Geldanlage gelingt, dann folge einfach dem nachfolgenden Link: https://www.privacon.de/ebook-vv/.